Fremdenrecht und Personenstand: Funktionen und Schnittstellen dieser beiden Rechtsmaterien

SeminarNRRE20020
PeriodeHerbst/Winter 2019/2020
KategorieRecht
TitelFremdenrecht und Personenstand: Funktionen und Schnittstellen dieser beiden Rechtsmaterien
ZielgruppeAlles Landes- und Gemeindebedienstete sowie Bedienstete der Bezirksverwaltungsbehörden
Seminarbeschreibung

Mit 1.1.2014 wurde das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) eingerichtet und übernahm die fremdenbehördlichen Aufgaben von den Landespolizeidirektionen und den Bezirkshauptmannschaften. Das BFA ist für Verfahren von Asylwerbenden und aufenthaltsbeendende Maßnahmen bei Drittstaatsangehörigen und EU-Bürgern/EU-Bürgerinnen verantwortlich, vergibt Aufenthaltstitel aus berücksichtigungswürdigen Gründen und stellt Fremdendokumente aus.

In diesem Seminar erhalten Sie ausführliche Informationen zu den Schnittstellen und Berichtspflichten zwischen BFA und den Landesbehörden wie beispielsweise den NAG-Behörden (NAG = Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz), Staatsbürgerschaftsbehörden, Personenstandsbehörden, Jugendwohlfahrtsträgern, Führerscheinbehörden u. v. a.

Ebenso erhalten Sie einen Überblick über die zentrale Fremdendatenbank (IFA), die mit dem BFA eingerichtet wurde, in der neben dem BFA auch die Landespolizeidirektionen und die NAG-Behörden Aufenthalts- und Verfahrensdaten ablegen. Des Weiteren wird Ihnen Grundlagenwissen im Fremdenrecht vermittelt und es werden die Aufgaben der Fremdenpolizei und der Gemeinden bei Amtshandlungen in Theorie und Praxis erläutert.

Seminarinhalt
Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA)
• Aufgaben des BFA
• Entscheidungen des BFA wie
  - Außerlandesbringung
  - Schutzstatus
  - Aufenthaltstitel
  - Rückkehrentscheidung
  - Einreiseverbot
  - Ausweisung
  - Aufenthaltsverbot
• Schnittstellen zu Landesbehörden und Gemeinden (Berichtspflichten,
   Informationsaustausch, Anfrageberechtigungen)
• Datenbank IFA (Integrierte Fremdenapplikation)
   - Lesbarkeit IZR (zentrales Fremdenregister national)
• Verfahrensidentität und ihre Konsequenzen
• Austausch zu praktischen Problemen wie Wohnsitzanmeldung trotz  
  Aufenthaltsverbots, Verehelichung zur Erlangung eines Aufenthaltstitels,
  Verfahrensidentität ist keine originäre Identität, gefälschte und verfälschte
  Dokumente etc.
 
Fremdenpolizeibehörde
• Aufgaben der Landespolizeidirektion als Fremdenpolizeibehörde
• Rechtmäßigkeit des Aufenthaltes und daran anknüpfende Maßnahmen
• Ermittlungen/Schnittstellen im Bereich der sog. Scheinehen
• Allgemeines über Dokumentenprüfungen
• Polizeiliche Ansprechpartner innerhalb des Burgenlandes
• Sozialleistungsbetrug
 
Personenstand
• Aufgaben
• Informationen
• Auskünfte
• Datenschutz
• Registerwesen in Theorie und Praxis (Aufenthaltsehen, Asylstatus uvm.)
Dokumentekeine Dokumente
Statusaktiv
StraßeCampus 1
PLZ7000
SeminarortEisenstadt
InstitutAkademie Burgenland GmbH
Kosten€ 290,-

Referenten

ReferentMR Norbert Kutscher
ReferentMag. iur. Armin Wilke

Termine

Termin Start04.11.2019 08:30
Termin Ende04.11.2019 16:30

Loggen Sie sich ein, um sich für das Seminar anzumelden.