Burgenländisches Landessicherheitsgesetz

SeminarNRRE20012
PeriodeHerbst/Winter 2019/2020
KategorieRecht
TitelBurgenländisches Landessicherheitsgesetz
ZielgruppeMitarbeiter/innen der burgenländischen Gemeinden, Magistrate und Bezirkshauptmannschaften
Seminarbeschreibung

Im Jänner 2019 wurde das neue Burgenländische Landessicherheitsgesetz erlassen. Es löst das bisherige Polizeistrafgesetz ab und enthält neue, genauere Regelungen, z.B. in den Bereichen Anstandsverletzung, Bettelei und Tierhaltung. In diesem Seminar werden Sie umfassend über das neue Burgenländische Landessicherheitsgesetz und die damit einhergehenden Regelungen informiert.

Seminarinhalt
Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
– Wahrung des öffentlichen Anstandes
– Schutz vor störendem Lärm oder belästigendem Geruch
– Verwendung von Flugobjekten
– Bettelei

Prostitution
– Verbot der Prostitution
– Anzeigepflicht für die Ausübung der Prostitution
– Anzeigepflicht für den Betrieb von Bordellen
– Überwachung und Kontrolle
– Aufgaben der Gemeinde

• Schutz vor Tieren
– Haltung von gefährlichen Wildtieren
– Grundsätze der Tierhaltung
– Maßnahmen gegen entwichene Tiere
– Örtliches Tierhalteverbot
– Meldepflicht für Hunde
– Leinen- und Maulkorbpflicht für Hunde
– Hundeauslaufzone
– Halten auffälliger Hunde
– Persönliche Eignung
– Führen auffälliger Hunde

• Sonstige Bestimmungen
– Unbefugte Führung oder Verwendung öffentlicher Wappen,
   Siegel, Titel und Ehrenzeichen von Gemeinden
– Eigener Wirkungsbereich der Gemeinde
– Mitwirkung an der Vollziehung
Dokumentekeine Dokumente
Statusaktiv
StraßeCampus 1
PLZ7000
SeminarortEisenstadt
InstitutAkademie Burgenland GmbH
Kosten€ 100,-

Referenten

ReferentMag. Natascha Varga

Termine

Termin Start27.02.2020 08:30
Termin Ende27.02.2020 12:30

Loggen Sie sich ein, um sich für das Seminar anzumelden.