Wenn Kulturen aufeinander treffen - Gesprächssituationen mit arabischen und türkischen Bürgern/Bürgerinnen

SeminarNRPB20009
PeriodeHerbst/Winter 2019/2020
KategoriePersönlichkeitsbildung
TitelWenn Kulturen aufeinander treffen - Gesprächssituationen mit arabischen und türkischen Bürgern/Bürgerinnen
ZielgruppeFührungskräfte und Mitarbeiter/innen von Bürgerservice-Stellen, Sozialämtern sowie Personalverantwortliche und alle Interessierten
Seminarbeschreibung

Um Bürgerinnen und Bürger verschiedener Herkunft gut servicieren zu können, bedarf es einfühlsamer Kommunikation sowie gegenseitigen Verständnisses und Vertrauens. Dabei spielen Kenntnisse über die einzelnen Kulturen, deren Weltanschauung und Werte eine wichtige Rolle. In der Betreuung von arabischen und türkischen Bürgerinnen und Bürgern ist zu beachten, dass es je nach Region große kulturelle Unterschiede geben kann.

Um eine konstruktive Beratung und ein gutes Kundenservice zu gewährleisten, wird in diesem Seminar speziell auf die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit Bürgerkontakt eingegangen. Dabei wird gezielt auf Besonderheiten im Umgang mit Personen aus den verschiedenen muslimischen Kulturen hingewiesen, um Kommunikationsprozesse zu verbessern. So werden insbesondere unterschiedliche Kommunikationsmuster und -strategien aktiv trainiert und interkulturelle Fallbeispiele diskutiert. Ziel des Seminars ist es, ein vertieftes Verständnis für die Ursachen von Missverständnissen zu erreichen. Unmittelbar nach jedem Input lernen Sie, wie Sie mit angemessenen Interventionen und treffender Rhetorik die Lage steuern können, damit Vertrauen aufgebaut wird und die Kommunikation besser funktioniert. Dadurch wird nicht nur die Zufriedenheit der Bürger und Bürgerinnen sondern auch die der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gefördert.

Seminarinhalt
  • Lebensanschauung und Werte islamischer Kulturen, Arbeitseinstellung, Loyalität und Ehre
  • Rollenverständnis von Männern und Frauen, die Bedeutung der Familie
  • Nonverbale Kommunikationsmuster deuten und ergründen
  • Vorurteile gegenüber Behörden
  • Höflichkeitsmodule: Wie stelle ich eine Beziehung zu jemandem her?
  • Frau-Mann versus Mann-Frau
  • Denk-, Fühl- und Verhaltensweisen erkennen und dadurch Vertrauen gewinnen
  • Handlungsanleitung zum Überbringen negativer Auskünfte und Entscheidungen
  • Mein persönliches Verhalten als „Gesicht“ meiner Funktion: Selbstvertrauen und Selbstsicherheit in Konfliktsituationen
Dokumentekeine Dokumente
Statusaktiv
StraßeCampus 1
PLZ7000
SeminarortEisenstadt
InstitutAkademie Burgenland
Kosten€ 310,-

Referenten

ReferentMag.phil. Armin Frank
Referent Mahmoud Yousef

Termine

Termin Start30.10.2019 08:30
Termin Ende30.10.2019 16:30

Loggen Sie sich ein, um sich für das Seminar anzumelden.