Der richtige Aufbau von Bescheiden in Bauverfahren

SeminarNRRE19023
PeriodeFrühjahr/Sommer 2019
KategorieRecht
TitelDer richtige Aufbau von Bescheiden in Bauverfahren
ZielgruppeAmtsleiter/innen, Bürgermeister/innen sowie Mitarbeiter/innen der burgenländischen Gemeinden und Magistrate, die mit baurechtlichen Verfahren oder Fragestellungen befasst sind
Seminarbeschreibung

Das Ziel eines Bauverfahrens nach dem Burgenländischen Baugesetz ist die Erledigung durch einen Bescheid. Jedoch bereitet die praktische Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben über Form und Inhalt eines solchen Bescheides in baubehördlichen Angelegenheiten mitunter den Behördenorganen oftmals Schwierigkeiten.

In diesem Seminar erlernen Sie den richtigen Aufbau von Bescheiden der Baubehörden erster und zweiter Instanz in Bauverfahren unter besonderer Berücksichtigung der Baubewilligungs- und Bauauftragsverfahren. Zudem erörtern Sie die verfahrensrechtlichen Besonderheiten der einzelnen Bauverfahren sowie die Voraussetzungen für die Erlassung baupolizeilicher Maßnahmen.

Seminarinhalt
  • Das Bauverfahren nach dem Burgenländischen Baugesetz
  • Der richtige Aufbau von Bescheiden der Baubehörden erster und zweiter Instanz
  • Gesetzliche Vorgaben über Form und Inhalt von Bescheiden
  • Verfahrensrechtliche Besonderheiten, z.B. einzuhaltende Fristen
  • Voraussetzungen für die Erlassung baupolizeilicher Maßnahmen, z.B. Baumängel
  • Praktische Beispiele
Dokumentekeine Dokumente
Statusaktiv
StraßeSteinamangerstraße 21
PLZ7423
SeminarortPinkafeld
InstitutAkademie Burgenland GmbH
Kosten€ 225,-

Referenten

ReferentVwGH Dr. Wolfgang Pallitsch

Termine

Termin Start07.05.2019 08:30
Termin Ende07.05.2019 16:30

Loggen Sie sich ein, um sich für das Seminar anzumelden.